Immobilien Asset Management

Immobilien Asset Management  Immobilien Asset Management  Warum Immobilien Asset Management immer wichtiger wird

Immobilien Asset Management

Bitte beachten Sie dass die nachfolgenden Informationen des gehobenen Asset Managements insbesondere auch für Klein- und Privatanleger zutreffen. Besonders für Privatanleger sollte ein Investment immer gut durchdacht sein, da eine Fehlentscheidung ohne entsprechendes Risiko-Splitting wesentlich weitreichendere und auch verherende Folgen haben kann. Immobilien Asset Management

Immobilienanlagen entsprechen den Anforderungen Institutioneller Investoren an ihre Investments besser als Aktien und festverzinsliche Wertpapiere. Daher steigt der Anteil von Immobilien im Portfolio in den letzten Jahren stetig.

Die Stabilität der Erträge ist mit festverzinslichen Wertpapieren vergleichbar, sind jedoch in der Regel höher. Aufgrund der geringeren Volatilität lässt sich das Risiko wesentlich besser adjustieren und managen, als in den beiden anderen Assetklassen. Das erkennen inzwischen immer mehr institutionelle Investoren. Um diesen Nutzen und den absoluten Ertrag aus einem Immobilien Investment zu maximieren ist es notwendig, die Besonderheiten der Assetklasse Immobilien in all ihren Geschmacksrichtungen zu verstehen oder sich die Expertise für Gewerbe-, Logistik- oder Wohnimmobilien einzukaufen. Immobilien Asset Management

Ein umsichtiger Fonds- und Asset Managers muss seine Erfahrung zum einen einsetzen, um den Total Return der Investition zu maximieren und zum andern muss er seine Investoren nachdrücklich in die Realität zurückholen, wenn diese bei ihren Investmententscheidungen von der vermeintlichen Sicherheit des „Lage, Lage, Lage“-Mantras oder dem Glamour-Faktor schicker Neubauten zu wirtschaftlich suboptimalen Objekten tendieren.

Investoren, die ihre Immobilienquote erhöhen, sind auf der Suche nach Wertzuwachs und sofortigen und steigenden Erträgen. Beides werden sie aber bei den „erstklassigen“ Objekten, den „Trophy-Core“-Immobilien nicht bekommen. Daher sollten sie den Fokus auf die Nebenlagen mit besserem Preis-Ertrags-Verhältnis legen und in professionelles Immobilien-Management-Know-How investieren. Immobilien Asset Management

Objekte, die – mit einfachem Standard und unterdurchschnittlichen Erträgen durch falsches Management- günstig einzukaufen sind und die sich auf den jeweils nächsten Level bringen lassen. Immobilien Asset Management

Eine Trophy-Immobilie, wie z. B. die Hamburger Sophien-Terassen oder die meisten Objekte in der Hafencity sind schon in den Einkaufspreisen dermaßen „over-the-top“, dass dort nur klägliche Renditen erwirtschaftet werden. Immobilien Asset Management

Sicher gibt es in diesen Lagen überwiegend Eigennutzer, denen die Wirtschaftlichkeit ihrer Immobilie egal ist und oft auch wegen eines weit überdurchschnittlichen Vermögens egal sein kann, doch gibt es auch eine Vielzahl der Wohnungen, die als Kapitalanlage verkauft werden.

Hier hat der Begriff Betongold seine absolute Berechtigung, denn hier wird das Kapital tatsächlich bestenfalls erhalten wie bei einem Klumpen Gold. Erträge sind so allerdings nicht zu erwarten, der Betriebs- und Erhaltungsaufwand gegenüber dem Edelmetall stellt sich ebenfalls ungünstiger da.

Als alternatives Investment in gleicher Höhe könnten Sie besser in ein Mehrfamilienhaus z. B. in aufstrebenden Lagen wie Wilhelmsburg investieren und dieses mit langfristigem, auf stabile Erträge und kontinuierlicher Renditesteigerung, fokussierten Immobilien Management vorantreiben und entwickeln.

Die Asset Manager und Anleger, die nach dieser Strategie handeln wollen, benötigen dazu die richtigen Informationen über Standorte und geplante Entwicklungen, verbunden mit der Ausrichtung auf die eigenen bzw. den Zielen des Auftraggebers, um Immobilien zu meiden, die nur für spezielle Nutzungen geeignet sind oder sich in schwachen, rückläufigen, Mode- oder Mietermärkten befinden. Immobilien Asset Management

Immobilien Asset Management

Immobilien Asset Management

Corporate-Real-Estate-Management